In Diesem Artikel:

Es gibt kein Auto, das die Hippie-Ära verkörpert wie der Volkswagen Beetle. Mit seiner freundlichen Kuppel, atemberaubenden Kurven und oft exzellenten psychedelischen Lackierungen schreit der Bug nur die 60er Jahre. Wenn das dein Jam ist, solltest du besser eins schnappen: VW hat sein ikonisches Coupé angekündigt, und das Cabrio geht bald endgültig in Rente.

Volkswagen sagte diese Woche, dass es eine Sonderausgabe der "Final Edition" des Käfers gibt und wahrscheinlich die Produktion des Autos bis 2019 einstellen wird. Der Käfer wird dieses Jahr 70 Jahre alt und ist damit das am längsten laufende Modell in der Automobilgeschichte. Die Ursprünge sind zugegebenermaßen problematisch: Das "People's Car" entstand als Teil von Adolf Hitlers Vision von einer deutlichen deutschen Automobilindustrie und nationalen Identität. (Dasselbe gilt für große Marken wie IBM, Hugo Boss und Bayer.) In den 1960er und 1970er Jahren überlebte VW jedoch eine Ikone der Gegenkultur, sowohl mit dem Bug als auch mit dem Minibus - der gerade als elektrischer Motor aufgetaucht ist Fahrzeug.

Der Bug hatte in den letzten Jahrzehnten nicht die reibungslosesten Fahrten. Es war schon einige Male fast ausgestorben und seine Comebacks waren gelegentlich beeindruckend. Schon jetzt weisen VW-Execs darauf hin, dass Bug-Liebhaber niemals niemals sagen sollten. Aber Autos brauchen heutzutage mehr als nur eine interessante Form: Sie sind oft klug genug, um eine eigene Versicherung zu benötigen, und die Verbraucher können sogar einen Abonnement-Service ausprobieren, um ihr Lieblingsmodell zu testen. Vielleicht werden wir noch mehr geldsparende Elektroautos sehen (vor allem wenn man VWs Pinsel mit seinem hochkarätigen Dieselskandal bedenkt). Wenn das alles den Kopf drehen lässt, machen Sie sich keine Sorgen - bis der Bug wieder reitet, ist immer Ihr Fahrrad dabei.


Video: Zylinderkopf zusammenbauen 1.9 TDI AUY - Urlaubscheck Teil4