In Diesem Artikel:

Ein Baugenehmigungsdarlehen ist ein langfristiges Dauerdarlehen, das ein zur Finanzierung eines Bauvorhabens verwendetes Baudarlehen ändert. Das Schließen erfolgt jedoch vor Baubeginn. Um zu verstehen, warum ein Baugenehmigungsdarlehen von Vorteil ist, müssen Sie es mit einem Nur-Baudarlehen vergleichen. Baudarlehen sind befristet. Sie wurden während des Bauprozesses angezogen. Während der Verlosungsphase wird kein Kapital für ein Baudarlehen gezahlt, da es ausschließlich für den Bau eines Projekts verwendet wird. Ein Baudarlehen muss bei Abschluss des Projekts refinanziert werden. Mit einem Baugenehmigungsdarlehen muss am Ende des Baus nichts anderes getan werden, als das Baudarlehen durch die Unterzeichnung des Änderungspakets in ein Dauerkredit umzuwandeln. Dies liegt daran, dass das Darlehen vor Baubeginn geschlossen wurde.

Positive Aspekte der Baugenehmigungsdarlehen

Ein Baugenehmigungsdarlehen ist ein Darlehen aus einer Hand, um ein Haus zu bauen, das an die Stelle von drei separaten Darlehen tritt. Die erste ist, dass man einen Vertrag für den Kauf von Land abschließen und dem Darlehenspaket hinzufügen kann, wodurch die Kosten für die Schließung eines Landdarlehens gespart werden. Der zweite ist der Baudarlehen. Man kann in eine Bank gehen und einen Baudarlehen bekommen und bezahlen, um ihn zu schließen. Später müsste man einen permanenten Kredit schließen, um den Baudarlehen zurückzuzahlen. Ein Baugenehmigungsdarlehen würde all diese Darlehen in ein und desselben einschließen, wodurch Geld bei den Abschlusskosten eingespart wird. Durch den Einsatz eines Baugenehmigungsdarlehens werden nicht nur Kosten gespart. Dieses Darlehen hat das zusätzliche Merkmal, dass der Kreditnehmer am Ende des Baus nicht für das dauerhafte Darlehen neu qualifizieren muss, da das Darlehen bereits geschlossen ist.

Negative Aspekte von Baugenehmigungsdarlehen

Es gibt einige Negative mit einem Baugenehmigungsdarlehen. Der Hausbesitzer hat die Möglichkeit, bei Baugenehmigungskreditgebern sehr früh eine permanente Rate zu sperren. Dies ist in Zeiten steigender Zinssätze eine positive Sache. Aber wenn die Zinsen fallen, kann dies negativ sein. Einige Kreditgeber erlauben jedoch eine Option, nach unten zu schweben. Wenn die Zinssätze seit einem Sperrtermin erheblich gesunken sind, wird der Kreditnehmer die Möglichkeit haben, den Zinssatz auf einen Wert zu senken, der näher an den neueren Marktpreisen liegt.

Verwendung von Baugenehmigungsdarlehen

Ein Baugenehmigungsdarlehen kann zur Finanzierung vieler Arten von Wohnbauten verwendet werden, einschließlich Standardhäusern und sogar mobilen und modularen Häusern.

Flexibilität der Baugenehmigungsdarlehen

Das Baugenehmigungsdarlehen ist insofern flexibel, als es zur Finanzierung des Umbaus eines bestehenden Wohnprojekts verwendet werden kann. Ein Beispiel dafür könnte ein Kreditnehmer sein, der ein kleines Haus zu einem günstigen Preis kauft und ein Baugenehmigungsdarlehen verwendet, um das Haus zu kaufen, umzubauen und ein zusätzliches Schlafzimmer hinzuzufügen. Ein weiterer interessanter Weg, um dieses Darlehen zu verwenden, kann für die Umgestaltung eines bereits bestehenden Eigenheims und die Integration aller Kosten in eine Refinanzierung gelten.

Verfügbarkeit von Baugenehmigungsdarlehen

Baugenehmigungsdarlehen werden von vielen großen Banken angeboten. Die meisten verwenden konventionelle Richtlinien für die Qualifizierung des Kreditnehmers, aber einige bieten FHA an.


Video: Finanzierung