In Diesem Artikel:

Die einfache Verfügbarkeit von Kreditkarten und ihre weit verbreitete Akzeptanz in den Geschäften machen es den Verbrauchern leicht, ihre Ausgaben zu erhöhen. Durch das Jahr 2010 war die Genehmigung von Kreditkarten für viele Menschen trotz der Auswirkungen einer brutalen Immobilienkrise und der Rezession in den USA ab dem Jahr 2007 in Reichweite. Die Geschäfte und Kreditkartenvermarkter fordern niedrige monatliche Zahlungen, aber der Missbrauch der Karten durch wiederholte Überausgaben kann ernsthafte Folgen haben Probleme, sogar Bankrott.

Nachteile von Kreditkarten-Mehrausgaben: nachteile

Das Mitführen vieler Kreditkarten kann zu Mehrausgaben führen.

Übermäßige Schulden

Impulskäufe können zu übermäßigen Kreditkartenausgaben führen, und manche Menschen geraten in die Falle, dass sie das Guthaben auf mehreren Karten behalten. Dann kann es sogar schwierig werden, nach einer Arbeitsentlassung oder Krankheit die Mindestzahlungen zu leisten. Probleme können mit dem Verlust von Arbeitsplätzen oder Krankheiten weiter zunehmen und möglicherweise sogar mehr von Kreditkarten als von persönlichen Ersparnissen abhängig sein. Das Ergebnis: übermäßige kumulierte Schulden, deren Rückzahlung Jahre dauern kann.

Kredit-Scores

Übermäßige Verschuldung kann dazu führen, dass die Kreditwürdigkeit sinkt. Im Allgemeinen möchten Gläubiger nicht mehr als 30 Prozent des verfügbaren Guthabens ausgeben - für jedes einzelne Kreditkartenkonto. Wenn Sie mehr als das ausgeben, könnte dies als Leben auf Kredit oder als unverantwortlich für Ihre Ausgaben interpretiert werden.

Kreditverwendung

Durch zu hohe Ausgaben für Ihre Kreditkarten können Sie einen Großteil Ihres verfügbaren Guthabens in Anspruch nehmen. Wenn Sie dann nur die minimalen monatlichen Zahlungen leisten, kann es sein, dass Ihnen das nötige Guthaben fehlt, wenn Sie es am dringendsten benötigen - in einem Notfall, beispielsweise bei einem unerwarteten Eigenheim oder einer Autoreparatur.


Video: Kreditkarte Erklärung: Wozu gibt es Kreditkarten? Lohnt es sich?