In Diesem Artikel:

In Kalifornien muss ein Trust nur dann als legal registriert werden, wenn er ein Immobilienrecht besitzt. Wenn ein Trust kein Eigentum an Immobilien besitzt, werden alle im Namen des Trusts gehaltenen Vermögenswerte privat gehalten. Der Treuhänder führt eine Aufzeichnung aller Treuhandobjekte in einem Treuhandportfolio. Nachdem der Vertrauensgeber verstorben ist, verteilt der Treuhänder das gesamte Vermögen des Vertrauens an die Begünstigten des Vertrauens.

Einen Trust finanzieren

Damit ein lebendiges Vertrauen in Kalifornien legal ist, muss die Person, die das Vertrauen aufbaut, als Vertrauensgeber bekannt, dieses mit hochwertigen Vermögenswerten wie Immobilien, Erbstücken und persönlichem Eigentum finanzieren. Der Vertrauensgeber kann die Immobilie entweder direkt an die Treuhandgesellschaft verkaufen oder unter Verwendung eines Abtretungsformulars umbenennen, wodurch das Eigentum an Privat- und Immobilienbesitz von einem Unternehmen auf ein anderes übertragen wird. Nur ein zertifizierter Immobilienbewerter kann Immobilien bewerten.

Öffentliche Aufnahme

Das kalifornische Gesetz schreibt vor, dass die Übertragung von Liegenschaften, die sich auf Immobilien beziehen, im Büro des County Clerks oder County Recorders in dem County, in dem sich die Immobilie befindet, aufgezeichnet wird. Der Vertrauensgeber muss das ursprüngliche Treuhanddokument, die Grundstücksurkunde und den Bewertungsbericht aufzeichnen. Alle Dokumente müssen nach der öffentlichen Aufzeichnung in einem Treuhandportfolio verbleiben. Es ist nicht erforderlich, Trusts zu erfassen, die andere Vermögenswerte wie Aktien, Anleihen und persönliches Eigentum betreffen.

Überlegungen

Sobald die Aufzeichnung eines Grundstücks erfasst ist, hat die breite Öffentlichkeit vollständigen Zugriff auf die Details des Geschäfts, einschließlich des Kaufpreises und des Übertragungsdatums. Der Bezirkssekretär kann Möglichkeiten bieten, persönliche und finanzielle Informationen vor öffentlichen Aufzeichnungen zu schützen. Beispielsweise kann der Bezirkssekretär bestimmte vertrauliche Abschnitte redigieren oder das vollständige Vertrauensdokument aus dem Datensatz insgesamt zurückhalten.

Nutzen einer öffentlichen Aufzeichnung

Der Vorteil eines öffentlichen Datensatzes besteht darin, dass Sie, wenn Sie eine Immobiliendatentransfer erfassen, z. B. im Büro des Bezirksstaatssekretärs oder des County Recorders, eine unbestreitbare Aufzeichnung des Transfers haben. Dies ist besonders wichtig, wenn ein Originaldokument verloren geht. gestohlen oder zerstört.


Video: Ghostmates