In Diesem Artikel:

Ein Finanzbericht fasst die wichtigsten Informationen zur finanziellen Gesundheit, zum Erfolg und zur Rentabilität eines bestimmten Unternehmens zusammen. Die Finanzkennzahlen in einer Jahresrechnung sind auch ein Maß für den Erfolg oder Misserfolg seiner aktuellen Steuerungs- und Geschäftsstrategien. Die Jahresabschlüsse sind im Allgemeinen in vier Teile unterteilt: Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Eigenkapitalnachweis und Kapitalflussrechnung.

Die Bilanz

Die Bilanz ist eine Momentaufnahme des finanziellen Zustands eines Unternehmens zu einem bestimmten Zeitpunkt. Abhängig davon, wie ein Unternehmen Finanzunterlagen nachverfolgt, wird in der Regel alle drei Monate oder am Ende jedes Quartals eine Bilanz erstellt. Eine typische Bilanz fasst im Allgemeinen drei Finanzkomponenten zusammen: Vermögenswerte, Verbindlichkeiten und das Eigenkapital des Eigentümers (oder des Anteilseigners). Aus der Bilanz können Sie ermitteln, ob ein Unternehmen Geld verdient, indem Sie die Verbindlichkeiten von den Vermögenswerten abziehen. Diese Differenz entspricht dem Nettovermögen des Unternehmens.

Die Gewinn- und Verlustrechnung

Die Gewinn- und Verlustrechnung, auch Gewinn- und Verlustrechnung genannt, misst, ob die Geschäftstätigkeit des Unternehmens rentabel war. Die Bewertung der Rentabilität wird durch die Einnahmen, Aufwendungen, den Nettogewinn oder -verlust und den Nettogewinn oder -verlust je Anteilsbesitz bestimmt. Indem Sie messen, wie Einnahmen im Unternehmensbetrieb verwendet werden, können Sie feststellen, ob das Unternehmen Geld verdient. Darüber hinaus stellt die Gewinn- und Verlustrechnung einen gesamten Buchungszeitraum dar, während die Bilanz nur einen bestimmten Zeitpunkt darstellt.

Eigenkapitalnachweis

In einer Aufstellung des Eigenkapitals werden Anfangs- und Endbestand des Eigenkapitals und der Gewinnrücklagen abgeglichen. Eine typische Aufstellung des Eigenkapitals enthält im Allgemeinen Daten aus mehreren Jahren, um die Veränderungen des Gleichgewichts von Jahr zu Jahr zu berücksichtigen. Das Eigenkapital der Aktionäre und die Gewinnrücklagen sind ebenfalls Bestandteile der Bilanz, was den Abgleich in der Eigenkapitalrechnung erleichtert.

Kapitalflussrechnung

Die Kapitalflussrechnung fasst das Geld zusammen, das durch die Geschäftstätigkeit generiert wird, und das vom Unternehmen ausgegebene Geld. Im Einzelnen veranschaulicht die Kapitalflussrechnung das Geld, das aus jeder Quelle ein- und ausgeht, einschließlich aus Betriebsmitteln, Investitionen, Zinszahlungen, Finanzierung, Schuldendienst und Aufwendungen.


Video: