In Diesem Artikel:

Technisch gesehen spart man Geld, wenn man einen Artikel um einen Cent oder einen Dollar unter einem anderen Preis bewertet. Nun, da wir mit dem Haarspalten fertig sind, macht es nicht viel Sinn, auf solch einen winzigen Unterschied zuzugehen. Und doch gibt es keinen Preis, der bis 1999 endet - wir fallen immer noch darauf. Es fühlt sich an wie ein Deal, aber warum ist das so?

Marketingforscher an der Baylor University haben eine Idee. Eine neue Studie behauptet, dass es mit einer kulturellen und persönlichen Denkweise zu tun hat. Mit anderen Worten, der Kunde reagiert auf die Preise auf unterschiedliche Weise, je nachdem, ob er ein ganzheitlicher Denker oder ein analytischer Denker ist.

Das hängt davon ab, wo sich Ihr Auge und Ihr Gehirn konzentrieren, wenn Sie einen Preis in Betracht ziehen. Analytische Denker neigen dazu, sich auf die am weitesten links stehende Ziffer zu konzentrieren. Wenn sie sich zwischen 9,99 USD und 10 USD entscheiden, ist es für sie sinnvoll, neun als weniger als 10 zu betrachten. Ganzheitliche Denker betrachten die gesamte Zahl. Sie werden auch viel weniger auf den 99-Cent-Trick hereinfallen. Wenn Sie sich auf die Schulter klopfen wollen, stuften die Forscher die meisten chronisch analytischen Denker als westlich und individualistisch ein, während ganzheitliche Denker eher ostasiatisch und kollektivistisch waren.

Die Regel ist jedoch nicht hart und schnell. In Szenarien, in denen ganzheitliche Denker unter Druck standen oder überwältigt waren, wie etwa eine laute Kassenlinie, waren die Forscher der Meinung, dass sie ebenso anfällig für den Glauben waren, dass sie viel sparen würden, indem sie sich dafür entschieden, einen Cent weniger zu zahlen.


Video: Doku - 10 Dinge die Millionäre verstehen und Arme Menschen nicht wissen