In Diesem Artikel:

Die Direkteinzahlung ist eine Art Banküberweisung, bei der die Gelder elektronisch von einem Konto auf ein anderes übertragen werden. Die Direkteinzahlung wird häufig von Unternehmen zur Bezahlung von Angestellten verwendet und erfordert, dass der Zahlungsempfänger dem Zahlungspflichtigen Kontoinformationen, einschließlich Konto- und Routing-Nummern, zur Verfügung stellt, um den Zugriff zu autorisieren. Neben Arbeitgebern verwenden Regierungsbehörden auch direkte Einzahlungen für Sozialversicherung, Ruhestand und Arbeitslosigkeit.

Mannschreiben in einem Tagebuch, Frau im Hintergrund

Wie funktioniert die direkte Einzahlung?

Was ist eine direkte Einzahlung?

Mit der direkten Einzahlung lässt ein Unternehmen zu, dass seine Bank automatisch Zahlungen auf ein bestimmtes Konto einlöst, sei es bei dieser Niederlassung oder einer völlig anderen Bank. Vor der direkten Einzahlung mussten die Arbeitgeber Papierschecks drucken, die dann an die Mitarbeiter verteilt wurden, damit sie diese selbst bei der Bank deponieren konnten. Das bedeutet, anstatt am Freitagnachmittag mit allen anderen in der Schlange zu warten, sehen die Mitarbeiter, dass das Geld auf ihrem Konto erscheint.

Die direkte Einzahlung geht nicht nur darum, Arbeitgebern und ihren Arbeitnehmern das Leben zu erleichtern. Finanzinstitute bevorzugen die direkte Einzahlung, da sie einen stetigen, vorhersehbaren Geldfluss in ihren Standort gewährleistet. Sie können auch die Vorteile eines hohen Kontoguthaben in Anspruch nehmen, ohne in ihren Filialen zusätzliche Kassierer einsetzen zu müssen, um alle wöchentlich eingezahlten Gehaltsschecks zu verwalten.

Wie funktioniert die direkte Einzahlung?

Das Übermitteln einer elektronischen Zahlung umfasst mehrere Schritte, beginnend mit dem Zahlungspflichtigen, der seine Bank anweist, eine Zahlung an einem bestimmten Datum auszugeben. Die ausstellende Bank übermittelt dann die Anfrage an das Automated Clearing House, das alle elektronischen Transaktionen für amerikanische Banken verwaltet. Sobald die Zahlung genehmigt wurde, wird die Zahlung durch die Federal Reserve geleistet, die die Transaktion auf das Bankkonto des Zahlungsempfängers leitet.

Jede Bank hat ihre eigenen Richtlinien, wann ACH-Transaktionen auf Konten gebucht werden. Die Regel lautet, dass das Geld spätestens zu dem in der Transaktion angegebenen Datum auf dem Konto sein muss. An Wochenenden und Feiertagen kann dies Auswirkungen haben, daher sollten sich die Arbeitgeber bei der Einrichtung von Einlagen für die Arbeitnehmer daran erinnern.

So richten Sie eine direkte Einzahlung ein

Die Einrichtung einer direkten Einzahlung für einen Arbeitnehmer ist nicht übermäßig schwierig. Sie müssen lediglich ein Formular für eine direkte Einzahlungsermächtigung von Ihrer Bank anfordern. Der Mitarbeiter gibt eine Kontonummer, eine Routingnummer und andere Informationen an und signiert das Formular. Wenn Sie jedoch mehrere Mitarbeiter haben, kann es etwas komplizierter werden. Sie beginnen damit, mehrere Anmeldungen auszubalancieren und zu überprüfen, ob Ihre bestehenden Zahlungen wie geplant ablaufen.

Zur Vereinfachung richten einige Arbeitgeber ein Anmeldeportal ein. Dadurch können Mitarbeiter Informationen anbieten und Einzahlungen genehmigen. Software kann einen Großteil dieses Prozesses automatisieren, indem sie die Informationen sammelt und an eine Datenbank weiterleitet, wobei die Informationen gesammelt und an Ihr Finanzinstitut übermittelt werden. All dies kann helfen, Geld zu sparen und Fehler zu reduzieren.

Mit direkter Einzahlung zu berücksichtigende Dinge

Wenn Ihr Arbeitgeber die Möglichkeit der direkten Einzahlung anbietet, fragen Sie sich vielleicht, ob diese sicher ist. Es hat sich als sichere, vertrauliche Methode erwiesen, um Geld von einem Konto auf ein anderes zu bringen. Wenn ein Arbeitgeber Ihnen einen Papierscheck gibt, sind Sie dafür verantwortlich, ihn zur Bank zu bringen, ohne ihn zu verlieren. Wenn etwas passiert, bevor Sie bei der Bank ankommen, wird es Zeit und Kosten auf Seiten Ihres Arbeitgebers dauern, die Zahlung des ursprünglichen Schecks zu stoppen und einen neuen auszustellen.

Wie Ihr Arbeitgeber sollten Sie auch berücksichtigen, dass Wochenenden und Feiertage die Bearbeitungszeit beeinflussen können. Obwohl eine direkte Einzahlung Ihnen die Gewissheit geben kann, dass sich Ihr Geld am angegebenen Tag auf Ihrem Konto befindet, kann es auch zu einfach sein, die vielen Bankfeiertage, die jedes Jahr stattfinden, aus den Augen zu verlieren und davon auszugehen, dass Sie Geld haben früher als du willst.


Video: Einzahlung von Bargeld bei der DKB ➔ Anleitung