In Diesem Artikel:

Bewerten Sie Ihre finanziellen Anforderungen und Ziele. Benötigen Sie einen konstanten Einkommensstrom aus Ihrer Miete oder planen Sie, diese in einigen Jahren gewinnbringend zu verkaufen? Wenn es sich um das letztere handelt, suchen Sie nach einer günstigeren Immobilie, die Sie bei der Vermietung reparieren können.

Schritt

Erwägen Sie als gebietsansässiger Vermieter, indem Sie ein Mehrfamilienhaus kaufen und in einer Wohnung wohnen. In vielen Fällen decken die Einnahmen der anderen Einheiten Ihre Hypothekenzahlung ab, sodass Sie effektiv kostenlos leben können. Vor Ort zu sein hat andere Vorteile, unter anderem, dass die Immobilie gepflegt wird.

Schritt

Entscheiden Sie, ob Sie die Wartung selbst durchführen möchten. Wenn Sie die Fähigkeiten, Ausrüstung und das Temperament besitzen, um mit verärgerten Mietern und einer gestützten Toilette um 2 Uhr morgens fertig zu werden, ist es in Ordnung. Wenn Sie einen Hausverwalter beauftragen möchten, rechnen Sie etwa 5 Prozent des Bruttoeinkommens in Ihre Berechnungen ein.

Schritt

Wählen Sie die gewünschte Immobilie aus. Einfamilienhäuser sind aufgrund ihrer reinen Größe in der Regel günstiger als Apartmentanlagen, generieren aber weniger Einkommen. Auf der anderen Seite können Wohnungen mehr Unterhalt erfordern.

Schritt

Lassen Sie sich für eine Hypothek vorab genehmigen (siehe Wie man eine Hypothek einkauft). Die Finanzierung von Anlageimmobilien unterscheidet sich von Wohnimmobilien dahingehend, dass eine wesentlich höhere Anzahlung erforderlich ist.

Schritt

Starten Sie den Einkauf: Schauen Sie sich Kleinanzeigen in der Zeitung und online an. Finden Sie einen Immobilienmakler, der auf gewerbliche oder einkommensgenerierende Immobilien spezialisiert ist.

Schritt

Wählen Sie eine Immobilie, in der die Menschen wohnen möchten, in der Nähe von Geschäften, Parks und guten Schulen und in einer gepflegten Nachbarschaft. Es gibt nichts Schlimmeres, als ein Mietobjekt ohne Mieter zu besitzen. Informieren Sie sich darüber hinaus über eventuelle Mietbeschränkungen bei der Eigentümergemeinschaft, die gegebenenfalls in Mietverträgen mitreden können.

Schritt

Überlegen Sie, welche Verbesserungen Sie gegebenenfalls durchführen möchten. Der Kauf eines Fixer-Upper ist weniger teuer als eine Immobilie in makellosem Zustand, aber Sie können pleite gehen, um eine Immobilie in einen vermietbaren Zustand zu bringen. Holen Sie sich vor dem Kauf Kostenvoranschläge für alle erforderlichen Korrekturen. Siehe Kaufen und Verkaufen eines Fixer-Upper.

Schritt

Lassen Sie die Immobilie überprüfen. Sie können auch ein Gutachten bestellen, um einen angemessenen Marktwert zu erhalten.

Schritt

Suchen Sie in den letzten fünf bis zehn Jahren sowie derzeit nach Leerstandsquoten in der Vergangenheit. Wenn das Gebäude belegt ist, erfahren Sie, wie lange die Mieter auf dem Grundstück gelebt haben. Langfristige Einwohner sind wertvoll, können aber auch zu einem niedrigeren Mietpreis angemeldet werden.

Schritt

Planen Sie Zeit und Geld für Werbung für potenzielle Mieter und für Interviews. Haben Sie einen Notfallplan, wenn eine Einheit einige Monate nicht besetzt ist.

Schritt

Bestimmen Sie den wettbewerbsfähigen Mietpreis für Ihre Immobilie, indem Sie den Vermieter fragen, was er voraussichtlich berechnen wird, indem Sie die Liste der Apartment in der Umgebung überprüfen und die in der Nachbarschaft verfügbaren Einheiten persönlich besuchen.

Schritt

Führen Sie die Zahlen aus. Stellen Sie sicher, dass das Einkommen, das Sie erzielen, Ihre Betriebskosten sowie einen Gewinn deckt.

Schritt

Arbeiten Sie mit einem Anwalt zusammen, um alle für den Kauf relevanten Unterlagen zu erstellen und zu überprüfen.

Schritt

Verhandeln Sie die Verkaufsbedingungen. Einige Verkäufer sind möglicherweise bereit, einen Teil der Abschlusskosten und anderer Ausgaben zu übernehmen. Der letztendliche Preis wird auch von den vorherrschenden Marktbedingungen beeinflusst - berücksichtigen Sie dies bei den Verhandlungen.


Video: Immobilien als Kapitalanlage richtig berechnen - Rendite und mehr in 6 einfachen Schritten | Teil 1