In Diesem Artikel:

Aus buchhalterischen Gründen wird die Aktie vor dem Verkauf auf dem Markt mit einem Wert bewertet. Dieser Wert wird als Nennwert bezeichnet. Die Aktie wird jedoch häufig zu einem Betrag verkauft, der den Nennwert übersteigt. Der vom Anleger an das Unternehmen gezahlte Überschuss, dh der Betrag über dem Nennbetrag, wird als "Kapitalrücklage" bezeichnet und ist in der Bilanz zu finden. Sie können es auch selbst berechnen.

Schritt

Bestimmen Sie den Nennwert der verkauften Aktien. Angenommen, der Nennwert der Aktie beträgt 60 USD pro Aktie.

Schritt

Bestimmen Sie, wie viele Aktien die Gesellschaft ausgegeben hat. Angenommen, das Unternehmen hat 1.000.000 Aktien ausgegeben.

Schritt

Bestimmen Sie, zu welchem ​​Preis die Aktie an Anleger verkauft wurde. Angenommen, der Verkaufspreis für Aktien beträgt 80 US-Dollar.

Schritt

Berechnen Sie die Kapitalrücklage. Ziehen Sie den Nennwert der Aktien vom erhaltenen Kapital aus dem Verkauf von Aktien an die Anleger ab. In unserem Beispiel lautet die Berechnung wie folgt: 80 Mio. USD - 60 Mio. USD = 20 Mio. USD. Das zusätzlich eingezahlte Kapital betrug 20 Millionen US-Dollar.


Video: Anarchie in der Praxis von Stefan Molyneux - Hörbuch (lange Version)