In Diesem Artikel:

PayPal ermöglicht das schnelle und einfache Bezahlen über das Internet. Viele Websites verwenden es als Haupt- oder Zweitkasseoption. Wenn Sie häufig PayPal-Benutzer sind, können Sie Ihr Bankkonto mit Ihrem PayPal-Konto verknüpfen. Wenn Sie Ihr Bankkonto verknüpfen, können Sie Geld von und zu Ihrem PayPal-Konto überweisen. Wenn Sie nicht über das nötige Guthaben bei PayPal verfügen, um einen Kauf zu bezahlen, wird das Geld automatisch von Ihrem Bankkonto abgebucht.

Schritt

Gehen Sie zu PayPal.com und melden Sie sich bei Ihrem PayPal-Konto an.

Schritt

Klicken Sie auf "Profil". Klicken Sie unter "Finanzinformationen" auf "Bankkonten".

Schritt

Klicken Sie auf den kleinen Kreis neben "Prüfen", wenn Sie Ihr Girokonto verknüpfen möchten. Klicken Sie andernfalls auf den Kreis neben "Einsparungen", um Ihr Sparkonto zu verknüpfen. Geben Sie die Routing-Nummer Ihrer Bank in das Textfeld "Routing-Nummer" ein. Geben Sie Ihre Bankkontonummer in das Textfeld "Kontonummer" ein. Die Zahlen unten links auf Ihren Schecks geben Ihre Routing- und Kontonummern an. Wenn Sie keine Schecks haben, rufen Sie Ihre Bank an, um die Routing-Nummer zu erhalten.

Schritt

Klicken Sie auf "Weiter". PayPal informiert Sie auf dem folgenden Bildschirm darüber, dass in zwei bis drei Tagen zwei kleine Beträge (normalerweise unter 25 Cent) auf Ihr Bankkonto eingezahlt werden. Überprüfen Sie Ihr Bankkonto in zwei bis drei Tagen. Notieren Sie die Beträge, die PayPal in der Reihenfolge hinterlegt hat. Markieren Sie die erste Einzahlung als "Einzahlung". Melden Sie sich wieder bei Ihrem PayPal-Konto an. Klicken Sie auf "Profil" und wählen Sie "Bankkonten". Geben Sie den ersten Einzahlungsbetrag in das erste Textfeld und den zweiten Einzahlungsbetrag in das zweite Textfeld ein.

Schritt

Klicken Sie auf "Bestätigen". Ihr Bankkonto ist jetzt mit PayPal verbunden.


Video: Paypal: Bestätigung erforderlich - Nutzerkonto eingeschränkt