In Diesem Artikel:

Das bundesweite Housing Choice-Gutscheinprogramm ist auch als Abschnitt 8 bekannt. Dieses Programm wird von lokalen öffentlichen Wohnungsbehörden verwaltet und bietet einkommensschwachen Familien Gutscheine, die einen Teil ihrer monatlichen Miete finanzieren. Die Absicht des Programms besteht darin, einkommensschwache Familien zu ermutigen, eine geeignete Wohnmöglichkeit zu finden. Daher werden Familien aufgefordert, direkt mit den Vermietern zu sprechen. Viele private Vermieter akzeptieren von Fall zu Fall Wohngutscheine, daher ist eine verallgemeinerte Liste nicht umfassend und kann die Anzahl der verfügbaren Wohnmöglichkeiten einschränken.

So finden Sie Auflistungen von Häusern, die Wohngutscheine akzeptieren: akzeptieren

Sie können die Wohnanlagen fragen, ob sie Wohngutscheine akzeptieren.

Schritt

Wenden Sie sich an Ihre örtliche Sozialagentur, um sicherzustellen, dass Ihre Familie den Erhalt eines Housing Choice-Gutscheins akzeptiert. Der PHA teilt Ihnen mit, für welche Mieteinheit Ihre Familie berechtigt ist.

Schritt

Bitten Sie die Agentur, alle Apartments oder Unterkünfte zu empfehlen, die aktuell Gutscheine akzeptieren.

Schritt

Schauen Sie sich die gelben Seiten des Telefonbuchs an, um Auflistungen für Apartmentkomplexe zu erhalten, in denen Sie für die Annahme von Wohngutscheinen werben. Wenden Sie sich direkt an den Apartmentkomplex, um die Verwendung von Gutscheinen oder die Verfügbarkeit einer Apartmenteinheit zu klären.

Schritt

Suchen Sie online nach allen öffentlichen Gutscheine für öffentliche Gebäude. Suchen Sie nach Auflistungen, die für Ihr Bundesland und Ihre Gemeinde spezifisch sind. Überprüfen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen für Websites von Wohngebäuden, da einige Online-Listing-Unternehmen Nutzungsgebühren erheben.

Schritt

Besuchen Sie Wohnhäuser oder Apartmentanlagen, von denen Sie glauben, dass sie zu den Bedürfnissen Ihrer Familie passen. Sprechen Sie direkt mit dem Vermieter oder Manager, und fragen Sie, ob er einen Gutschein akzeptieren möchte. Der Vermieter müsste sich dann mit der örtlichen Behörde für öffentliches Wohnungswesen in Verbindung setzen und deren Sicherheits- und Gesundheitsrichtlinien einhalten. Der PHA-Vertreter und der Vermieter müssen einen Pachtvertrag für Wohnbeihilfe unterschreiben, um das Mietverhältnis mit dem Mieter abschließen zu können.


Video: