In Diesem Artikel:

Zugang zum Telefondienst ist mehr als nur ein Luxus. Es kann verwendet werden, um im Notfall Hilfe zu erhalten, um bei der Arbeitssuche mit Arbeitgebern Kontakt aufzunehmen und mit Schulen und Familienmitgliedern in Kontakt zu bleiben. Für einkommensschwache Einzelpersonen und Familien gibt es nicht immer genug Geld, um den Telefondienst abzudecken. Für diese Menschen bietet AT & T finanzielle Unterstützung in bestimmten geografischen Gebieten durch ein staatlich finanziertes Programm, das als Lifeline bekannt ist.

Rechner und ein Kugelschreiber auf Rechnungen

Eine Nahaufnahme eines Taschenrechners, Stiftes und Rechnungen auf dem Teppich.

Wie bekomme ich Hilfe?

Um das Programm in Anspruch zu nehmen, muss Ihr Einkommen für die Größe Ihrer Familie bei oder unter 135 Prozent der Armutsgrenze des Bundes liegen. Sie müssen dies beweisen, indem Sie Einkommensnachweise in Form von Dokumenten vorlegen, wie z. B. Ihrer letzten Einkommenssteuererklärung, dreimonatigen Lohnschecks, einer Einkommensrechnung Ihres Arbeitgebers oder eines Kinderhilfedokuments. Sie können sich auch qualifizieren, indem Sie einen Nachweis über die Teilnahme an einem Hilfsprogramm wie Lebensmittelmarken oder Medicaid erbringen. Wenden Sie sich an Ihre lokale AT & T-Niederlassung oder laden Sie die Formulare von der AT & T Lifeline-Website herunter, um sich zu bewerben.


Video: HOVERBOARD FÜR 179€ IM TEST