In Diesem Artikel:

Häufige Gründe für eine Landübertragung sind der Verkauf von Immobilien, der Tod des Eigentümers oder die Scheidung. Eine Urkunde ist das rechtliche Dokument, mit dem das Eigentum an Eigentum übertragen wird. Im Bundesstaat Alabama erfordert die Übertragung von Eigentum die Vorbereitung einer neuen Urkunde, die alle gesetzlichen Anforderungen in Alabama für die Übertragung von Land erfüllt, beispielsweise die Unterschrift und den Stempel eines Notars. Da es sich bei dem Landtransfer um einen legalen Prozess handelt, ist es ratsam, einen Fachmann für die Vorbereitung der Dokumente einzusetzen.

Eigentumsurkunde

Bescheinigung über Titel und Schlüssel.

Schritt

Sammeln Sie die Informationen sowohl vom Geber als auch vom Empfänger der Immobilie. Das Gesetz des Bundesstaates Alabama verlangt, dass bei der Übertragung von Land der rechtliche Name und die Anschrift verwendet werden. Besorgen Sie sich auch eine Kopie der Urkunde vom Landbesitzer. Diese enthält die rechtliche Beschreibung der Immobilie und listet den Berechtigten als aktuellen Eigentümer auf.

Schritt

Wenden Sie sich an einen Anwalt, der Immobilientransfers durchführt, um eine Urkunde für die Übertragung von Land im Bundesstaat Alabama zu verfassen. Geben Sie die vorherige Urkunde als Leitfaden für den Anwalt an, wenn Sie die Urkunde verfassen. Es gibt die rechtliche Beschreibung, die Mineralrechte und Ausschlüsse der Immobilie.

Schritt

Unterschreiben und datieren Sie die Tat. Der Staat Alabama verlangt, dass eine Urkunde auch notariell beglaubigt und abgestempelt wird. Der Anwalt stellt einen Notar zur Verfügung, wenn die Urkunde abgeschlossen ist.

Schritt

Bringen Sie das Original der Urkunde in das Gerichtsgebäude des Bezirks und lassen Sie es in das Urkundenbuch eintragen. Es wird dann eine dauerhafte Aufzeichnung im Bundesstaat Alabama. Dies schützt Sie vor zukünftigen Ansprüchen oder Urteilen über den Titel.


Video: Postillon24 - Wir berichten, bevor wir recherchieren | Folge 1 | NDR