In Diesem Artikel:

Wenn Sie für einen Arbeitgeber arbeiten, behält dieser Arbeitgeber die Steuern aufgrund der von Ihnen erledigten Papiere vor. Wenn Sie in den Ruhestand gehen, müssen Sie jedoch sicherstellen, dass Sie über ausreichend Geld verfügen, um Ihre Steuern zu zahlen. Es ist wichtig, sich der IRS-Regeln und -Verordnungen bewusst zu sein, da sie sich auf verschiedene Einkommensquellen beziehen und wissen, wie jede Einkommensquelle, die Sie erhalten, gemeldet wird.

IRS-Einreichungsanforderungen für pensionierte Personen: Arbeitgeber

Nach Ihrer Pensionierung müssen Sie möglicherweise noch Einkommensteuererklärungen einreichen.

Allgemeine Anforderungen

Alle US-Bürger müssen unabhängig vom Alter eine Einkommensteuererklärung einreichen, wenn ihr Einkommen den vom IRS festgelegten Schwellenwert erreicht oder überschreitet. Für das Steuerjahr 2012 mussten Steuerpflichtige ab 65 Jahren eine Steuererklärung einreichen, wenn ihr Einkommen mindestens 11.200 USD für eine Einzelperson, 13.950 USD für einen Haushaltsvorstand und 21.800 USD für verheiratete Steuerpflichtige mit gemeinsamer Steuererklärung betrug.

Einkommen aus sozialer Sicherheit

Für viele Rentner sind Leistungen der sozialen Sicherheit nicht steuerpflichtig, diese müssen jedoch dem IRS gemeldet werden. Jedes Jahr sendet die Sozialversicherungsbehörde jedem Empfänger ein Formular 1099, das den Gesamtbetrag der Sozialversicherungsleistungen einschließlich der Abzüge für die Medicare-Deckung angibt. Während sich die Steuergesetze gelegentlich ändern, bestand die Faustregel von 2012 für die Bestimmung des Steuerstatus darin, die Hälfte Ihres Einkommens aus der Sozialversicherung zu Ihrem sonstigen Einkommen hinzuzufügen. Wenn diese Zahl mehr als 32.000 US-Dollar beträgt und Sie verheiratet sind und eine gemeinsame Rückgabe einreichen, können Ihre Sozialversicherungsleistungen steuerpflichtig sein. Einzelne Steuerpflichtige können steuerpflichtig sein, wenn diese Summe mehr als 25.000 US-Dollar beträgt.

Altersvorsorge-Ausschüttungen

Viele Rentner erhalten Einnahmen aus einem IRA- oder 401 (k) -Plan. Der Administrator des IRA, 401 (k) oder des Pensionsplans muss den Teilnehmern ein Formular 1099-R senden, in dem der Betrag angegeben ist, der abgezogen wurde. In den meisten Fällen müssen Teilnehmer an IRAs und 401 (k) -Planungen die Mindestausschüttungen ab dem Alter von 70 1/2 Jahren vornehmen, und diese Ausschüttungen werden als normales Einkommen besteuert.

Zinsen, Dividenden und Kapitalgewinne

Viele Rentner erhalten Erträge aus Investitionen, darunter Zinszahlungen, Dividenden und Gewinne aus dem Verkauf von Aktien oder Anleihen. Alle diese Einnahmequellen müssen dem IRS gemeldet werden, die steuerliche Behandlung ist jedoch unterschiedlich. Während sich die Steuergesetze von Jahr zu Jahr ändern, wurden im Jahr 2012 qualifizierte Dividenden und langfristige Kapitalgewinne (Gewinne aus über einem Jahr gehaltenen Wertpapieren) mit einem Höchstsatz von 15 Prozent besteuert, während Zinsen und ordentliche Dividenden beim EZB besteuert werden regulärer Einkommensteuersatz der Person.


Video: