In Diesem Artikel:

Die Versicherung eines Eigenheimbesitzers zahlt sich nicht immer aus, um ein undichtes Dach zu reparieren. Selbst wenn der Versicherer sich weigert, das Dach zu reparieren, können Schäden im Inneren des Lecks abgedeckt werden.

Dachdeckung

Wenn Ihr Dach von einem ruiniert wird bedeckte Gefahr - etwas, gegen das Ihre Hausbesitzer-Versicherung schützt - dann wird Ihr Versicherer für Reparaturen aufkommen. Die meisten Policen betreffen beispielsweise Schäden am Dach durch Wind oder umgestürzten Baum.

Ein Dach, das aufgrund von Verschleiß undicht ist, ist anders. Die Versicherung des Eigenheimbesitzers bezahlt nicht für Schäden an Ihrem Dach oder einem anderen Teil Ihres Hauses, die durch unvermeidliche Alterung verursacht wurden. Die Versicherung bezahlt auch nicht für die Instandhaltung, um Ihr Haus in Betrieb zu halten. Wenn Sie es versäumen, Ihr Dach in gutem Zustand zu halten, wird Ihr Versicherer nicht dafür bezahlen.

Innenschaden

Ein undichtes Dach wirkt sich auch auf den Bereich unter dem Leck aus und kann Möbel zerstören, Böden überfluten und Teppich zerstören. Die gute Nachricht ist, dass selbst wenn das Leck durch Alterung verursacht wurde, Innenschäden werden in der Regel abgedeckt.

Sobald Sie das Leck entdeckt haben, müssen Sie Maßnahmen ergreifen, um den Schaden zu minimieren. Je nach Situation kann dies einfach sein, indem Sie etwas unter das Leck setzen, um das Wasser aufzufangen, oder das Leck mit einer Plane abdecken, um Wasser fernzuhalten. Wenn Sie das Leck ignorieren, wird der Versicherer wahrscheinlich nicht für den Schaden aufkommen, den Sie hätten verhindern können.

Ausnahmen

Einige Versicherungspolicen bieten weniger Deckung und Versicherung gegen weniger Gefahren als der Standard Hausbesitzer Politik. Wenn Sie eine geringere Abdeckung haben, können Schäden am Dach nicht abgedeckt werden.

In einigen Gegenden schließen Policen gezielt Sturmschäden aus, da die Versicherer das Risiko von Tornados oder Wirbelstürmen als zu hoch einschätzen. Ein Hurrikanausschluss kann auch für Regenschäden gelten. Wenn Sie sich beispielsweise in einer Küstenregion von Florida befinden, müssen Sie Ihre Deckung möglicherweise zu einem höheren Preis aus dem Versicherungspool des Staates kaufen.

Wenn der Versicherer Ihr Haus inspiziert und Ihnen empfiehlt, das Dach zu reparieren, kann der Versicherer die Deckung von Schäden verweigern, wenn Sie der Empfehlung nicht folgen.

Einreichung eines Anspruchs

Wenn der Schaden gering ist, kann es besser sein, keinen Antrag zu stellen. Selbst wenn Ihr Versicherer Ihren Anspruch ablehnt, kann er Ihre Preise für die Meldung des Problems erhöhen. Die MarketWatch-Website meldet, dass es besonders schlecht ist, eine Anmeldung vorzunehmen, wenn Sie Ihren Selbstbehalt nicht übersteigen, da Sie sowieso kein Geld sehen.

Wenn Sie sich für eine Anmeldung entscheiden, wenden Sie sich umgehend an Ihren Versicherer. Das Unternehmen schickt einen Sachverständigen zur Schadensbewertung. Sie können die Dinge beschleunigen, indem Sie den Schaden auflisten und gute Aufzeichnungen darüber führen, was Sie bereits wegwerfen oder ersetzen müssen. Das Fotografieren oder Filmen des Schadens oder Lecks kann sehr hilfreich sein.


Video: Custom Camper Van - Feedback After Use - 2