In Diesem Artikel:

Die Erstattung von Studiengebühren ist eine Nebenleistung, die Angestellten angeboten wird, die es ihnen ermöglicht, einen Teil ihres Schulgeldes von ihrem Arbeitgeber zurückzufordern, falls sie sich für eine Weiterbildung entscheiden. Die Pläne der Arbeitgeber variieren, aber normalerweise werden Ihnen die Studiengebühren erstattet, wenn Sie den Kurs abgeschlossen und bestanden haben. Wie bei anderen IRS-Vorschriften hängt die Frage, ob die Erstattung von Studiengebühren zu versteuern ist, von verschiedenen Faktoren ab.

College-Klasse

Mann, der Hand in der Collegeklasse anhebt

Befreiung Qualifikation

Lehrer und Schüler im Hörsaal

Erwachsene in der College-Klasse

Damit der Rückerstattungsplan Ihres Arbeitgebers von den Bundessteuern befreit wird, muss dies eine schriftliche Richtlinie sein, die nur den Arbeitnehmern zugute kommt. hochbezahlte Führungskräfte können nicht bevorzugt werden; Jährlich können mehr als 5 Prozent der Leistungen nicht an Anteilseigner oder Eigentümer gehen. Sie können das Geld für die Rückerstattung der Studiengebühren nicht durch Bargeld oder andere Waren oder Dienstleistungen ersetzen, die steuerpflichtig wären. und Ihr Arbeitgeber muss Sie und Ihre Kollegen angemessen über das Programm informieren.

Berechtigung

Geschäftsmann mit Papierdokumenten

Mann liest Papierkram

Ihr Arbeitgeber kann Sie in das Studienerstattungsprogramm aufnehmen, wenn Sie ein gegenwärtiger Angestellter sind. ehemaliger Arbeitnehmer, der aufgrund einer Behinderung entlassen wurde, pensioniert oder entlassen wurde; einen geleasten Mitarbeiter, wenn Sie einen Großteil des Jahres in Vollzeit gearbeitet haben; Der Arbeitgeber; und ein Partner, der partnerschaftliche Aktivitäten durchführt. Ein hochvergüteter Arbeitnehmer hat Anspruch auf Unterstützung, muss jedoch dieselbe Leistung wie andere Arbeitnehmer erhalten. Wenn Sie im laufenden oder im vergangenen Jahr zu fünf Prozent Eigentümer waren oder im Vorjahr (Stand 2012) über 115.000 US-Dollar erhalten haben, gelten Sie als hochvergüteter Mitarbeiter.

Ausschlussgrenze

Krankenschwester, die Schreibarbeit im Röntgenprüfungsraum betrachtet

Frau, die Schreibarbeit ausfüllt

Ihr Arbeitgeber kann pro Jahr nur bis zu 5.250 USD Bildungsbeihilfe von Ihrem Bruttolohn ausschließen. Unter bestimmten Umständen kann er eine Erstattung von über 5.250 USD ausschließen, wenn es sich bei der Ausbildung um eine Arbeitsbedingung handelt, die als Betriebsausgaben abziehbar gewesen wäre, wenn Sie selbst dafür bezahlt hätten. Um diesen Vorteil in Anspruch zu nehmen, muss die Ausbildung berufsbezogen sein.

Bildungsorganisationen

Lehrerschreiben auf Tafel und Buch, Abschluss hochhalten

Man schreibt an Tafel

Wenn Sie für eine Bildungseinrichtung arbeiten und einen reduzierten oder kostenlosen Unterricht als Leistung erhalten, kann die Leistung von Ihrem Einkommen ausgeschlossen werden. Die Regeln für das Grundstudium und das Aufbaustudium variieren jedoch. Wenn die Studienbeihilfe für ein Grundstudium vorgesehen ist, ist es von Ihrem Bruttoeinkommen ausgeschlossen, wenn Sie ein gegenwärtiger Angestellter sind. ein Arbeitnehmer, der in den Ruhestand gegangen ist oder aus einer Behinderung ausscheiden musste; der überlebende Ehepartner eines verstorbenen Angestellten; einer, der in den Ruhestand ging oder aus einer Behinderung austritt; oder ein unterhaltsberechtigtes Kind oder Ehepartner in einer der vorherigen Kategorien. Wenn Sie ein Hochschulstudent sind, wird der Unterricht nur dann ausgeschlossen, wenn Sie für die Einrichtung, die die Leistung erbracht hat, lehren oder forschen.


Video: Steuererklärung als Student - So macht ihr Cash!