In Diesem Artikel:

Wenn die Wirtschaft stolpert, kann die Regierung die Zinssätze nutzen, um das Wachstum voranzutreiben. Während einer Rezession kann die Regierung die Zinssätze erheblich senken, um Unternehmen zur Kreditaufnahme zu motivieren und die Verbraucher dazu zu bewegen, mehr Geld auszugeben. Eine Senkung der Zinssätze kann jedoch auch negative Folgen haben, darunter schlechte Renditen.

Vor- und Nachteile niedriger Zinsen: Zinssätze

Niedrige Zinssätze können die Generierung von Einkommen erschweren.

Einfachere Kreditaufnahme

Durch die Senkung der Zinssätze wird die Kreditaufnahme sowohl für Einzelpersonen als auch für Unternehmen erschwinglicher. Einzelpersonen können von niedrigeren Tarifen auf Kreditkarten profitieren und ihre Schulden schneller bezahlen. Unternehmen können Kredite aufnehmen, um ihre Büros und Fabriken zu erweitern und mehr Arbeiter einzustellen. Dies kann wiederum die Wirtschaft stimulieren und im Laufe der Zeit zu mehr Wachstum führen.

Wohnstimulus

Niedrigere Zinssätze machen Häuser erschwinglicher, indem sie den Prozentsatz der Einkommen reduzieren, die Käufer für Hypothekenzahlungen aufwenden müssen. Dies ermöglicht es Käufern, teurere Häuser zu kaufen, als sie sich sonst leisten könnten, und Käufern mit niedrigeren Einkommen können sie ein erstes Zuhause kaufen. Dies kann einen stimulierenden Effekt auf den Wohnimmobilienmarkt haben, insbesondere in Zeiten schwachen Wirtschaftswachstums oder wenn sich gerade eine Wirtschaft in einer Rezession befindet.

Bestraft Sparer

Niedrige Zinsen neigen dazu, die Leute zu bestrafen, die für ihre Sparsamkeit belohnt werden sollten. Wenn die Zinssätze für Hypotheken und Kreditkarten für Privatkunden sinken, fallen auch die Zinssätze für CDs und andere Sparfahrzeuge. Dies kann es für Sparer und Rentner schwieriger machen, das Einkommen zu generieren, das sie zur Bezahlung ihrer Rechnungen benötigen. Wenn die Zinssätze niedrig sind, können Anleger auch riskantere Anlagen anstreben als sonst, nur um eine höhere Rendite zu erzielen. Dies kann zu einem Kapitalverlust führen und diejenigen, die ihr Geld gespart haben, weiter bestrafen.

Begrenzte Optionen

Wenn die Zinssätze über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Niveau gehalten werden, kann dies die Anzahl der Optionen reduzieren, die der Bund zur Ankurbelung der Wirtschaft hat. Die Senkung der Zinssätze wirkt sich in der Regel stimulierend auf die Wirtschaftstätigkeit aus, weil sie Geld billiger macht und Unternehmen zur Kreditaufnahme und Expansion ermutigt. Wenn jedoch die Zinssätze bereits niedrig sind und sich die Wirtschaft immer noch in einer schlechten Verfassung befindet, hat die Regierung weniger Optionen, um mit den zukünftigen wirtschaftlichen Problemen fertig zu werden.


Video: Erklärvideo zur Niedrigzinsphase - Ursachen und Auswirkungen der niedrigen Zinsen