In Diesem Artikel:

In vielen Berufen erhalten die Mitarbeiter zusätzlich oder anstelle eines Stundenlohns Trinkgelder. Da die Tipps von zahlreichen Einzelpersonen stammen und in der Regel in Form von Bargeld vorliegen, stellt sich häufig die Frage, wie die IRS mit Tipps umgeht.

Nahaufnahme des Kundenwechsels

Anspruch auf Tipps

Tipps und Einbehaltung

Die Arbeitgeber sind für die Einbehaltung von Sozialversicherung, Medicare und Bundessteuern vom Spitzeneinkommen eines Arbeitnehmers verantwortlich. Wenn ein Kunde das Trinkgeld einer Kreditkarte hinzufügt, kann dies leicht nachverfolgt werden. Wenn das Trinkgeld jedoch bar ist, muss sich der Arbeitgeber auf die Ehrlichkeit des Arbeitnehmers verlassen.

Formular 4070-A

Das Formular 4070-A wird verwendet, um eine tägliche Auflistung der Trinkgelder eines Arbeitnehmers in Bargeld und Kredit zu halten. Die Beträge werden berechnet und dem Formular 4070 hinzugefügt, einem monatlichen Bericht, der mit Namen, Adresse und Sozialversicherungsnummer des Mitarbeiters an den IRS gesendet wird. Der Name des Arbeitgebers, der Zeitraum des Formulars und die Anzahl der Trinkgelder sind ebenfalls enthalten.

Erhebung der Bundessteuer

Die Arbeitgeber können die auf Steuern erhobenen Bundessteuern vom staatlich vorgeschriebenen Mindestlohn oder von den Arbeitnehmern selbst gemeldeten Beträgen eintreiben. Arbeitgeber können auch Steuern aus eigener Tasche als Geschäftsaufwand zahlen. Unter dem Strich sind die Arbeitgeber für die Erhebung, Berichterstattung und Zahlung dieser Steuern verantwortlich.

Minimums und Allokationen

Der IRS verlangt, dass der Betrag der während eines beliebigen Zeitraums geltend gemachten Trinkgelder mindestens 8% der gesamten Einnahmen aus diesem Zeitraum beträgt. Wenn der Betrag weniger als 8 Prozent beträgt, hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, die Differenz zwischen 8 Prozent der Gesamteinnahmen und den gemeldeten Beträgen zuzuteilen. Details zu diesen Zuweisungen finden Sie in den Anweisungen für Formular 8027.

Formular 8027

Arbeitgeber, die als große Lebensmittel- oder Getränkehersteller gelten, müssen das Jahresformular 8027 einreichen. Dieses Formular enthält die Gesamtsumme der Trinkgelder für die Einrichtung des Jahres. Dadurch wird sichergestellt, dass mindestens 8 Prozent der Trinkgelder geltend gemacht werden.


Video: Fragebogen zur steuerlichen Erfassung