In Diesem Artikel:

Die Ausgabenummer einer Kreditkarte hängt von der jeweiligen Marke ab. Es wird verwendet, wenn der Karteninhaber nicht physisch anwesend ist, beispielsweise beim Online-Kauf von Waren, und soll daher den Karteninhaber vor Missbrauch und Betrug schützen. Bei MasterCard-Kredit- und Debitkarten wird die Ausgabenummer auch als CVC2-Code bezeichnet.

Was ist eine MasterCard-Ausgabenummer?: wird

Kreditkartennummern unterscheiden sich je nach Marke.

Ort

Die MasterCard-Ausgabennummer befindet sich auf der Rückseite der Karte im Unterschriftenfeld. Es sind die letzten drei Ziffern eines längeren numerischen Codes.

Zweck

Die Ausgabenummer wird verwendet, wenn sich der Kunde nicht physisch in einem Geschäft befindet, sondern Artikel virtuell kauft. Es kann auch verwendet werden, wenn der Magnetstreifen nicht ordnungsgemäß funktioniert. Es ist daher ein Sicherheitsmerkmal zur Betrugsprävention.

Phishing-Betrug

Es wird darauf hingewiesen, dass die Ausgabenummer einer MasterCard-Kredit- oder Debitkarte keinen Schutz vor Phishing-Betrug bietet. Ein Kunde kann dazu verleitet werden, bei solchen Betrügereien seine oder ihre Ausgabenummer an eine andere Person weiterzugeben. Vorsicht ist geboten, da keine Kreditkarte absolut betrugssicher ist.


Video: